Ein starkes Team für Wörth - zuhause engagiert!

Unsere Spitzenkandidaten für den Wörther Stadtrat: v.l.n.r. Dr. Thomas Krämer, Iris Lindner, Andreas Hella und Ursula Radwan

Unsere Kandidaten stellen sich vor

 

Iris Lindner, Rentnerin, Fraktionsvorsitzende im Stadtrat – Meine bisherige Arbeit im Stadtrat hat mir gezeigt, dass wir immer mehr grüne Impulse und Forderungen umsetzen können. Klimaschutz und ökologische Vielfalt sowie Anpassung der Mobilität an die Bedürfnisse der Menschen in unserer Stadt gilt es umzusetzen.

Dr. Thomas Krämer, Dozent, Mitglied im Ortsbeirat Schaidt – Die Planung des Verkehrs in der Stadt Wörth soll von seinen verwundbarsten Teilnehmern her gedacht werden, die zu Fuß und mit dem Rad unterwegs sind. Auch das Thema Wohnen ist mir wichtig: Attraktive Ortskerne statt immer mehr Neubaugebiete.

Ursula Radwan, Diplomsportlehrerin, Beigeordnete der Stadt Wörth – Nachhaltigkeit ist mehr als energiesparend bauen. Ich möchte mich für die ganze Bandbreite nachhaltigen Leben einsetzen, damit die uns nachfolgenden Generationen eine echte Chance behalten. Ohne ganzheitliches Denken werden wir es nicht schaffen.

Andreas Hella, Künstler, Mitglied im Stadtrat und im Ortsbeirat Wörth – Der sorgsame Umgang mit der Umwelt, egal ob Mensch, Tier oder Pflanze betreffend, ist mir wichtig. Das Aufhalten der Klimakatastrophe und des Insektensterbens steht für mich an erster Stelle. Als Künstler will ich mich umso mehr dafür einsetzen, dass die Natur als ein intaktes Vorbild für uns Menschen erhalten bleibt.

Dafür machen wir uns stark:

 

Für eine Politik zum Anfassen

Die Interessen unserer Bürger*innen sind uns wichtig. Wir wollen Jugendliche stärker als bisher in den Mittelpunkt stellen und mit der Wiedereinführung eines Jugendparlamentes Politik auch der jüngeren Generation zugänglich machen.

Für ein bürgerfreundliches Verkehrskonzept und einen besseren ÖPNV

Wir fordern mehr Sicherheit für Menschen, die zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind, durch barrierefreie Fußwege und Straßenübergänge. Der Ausbau und die Sanierung des Radwegenetzes muss wesentlicher Bestandteil des städtischen Verkehrskonzepts sein. Die Hafenstraße muss für den nicht motorisierten Verkehr offen bleiben. Wir wollen eine schnellere, bessere und zuverlässigere Taktung von Zug und Stadtbahn sowie die Einführung eines Bürgerbusses unter Ausschöpfung aller möglichen Fördermittel.

Für mehr blühende Flächen und Landschaften

Damit Bienen & Co. von Vorgarten bis Feldrand eine Heimat finden. Wir sind alle gemeinsam gefordert, dem Artenschwund Einhalt zu gebieten. Dazu müssen entsprechende Maßnahmen erarbeitet werden. Die Stadt Wörth möchten wir hier gerne als Vorreiterin sehen.

Für mehr Energiesparen, Energieeffizienz und soziales Bauen

Die energetische Ertüchtigung öffentlicher Gebäude muss fortgeführt werden. Das Energiesparen an unseren Schulen soll weiterhin gefördert werden. Durch eine notwendige Nachverdichtung, wo es ökologisch und ökonomisch sinnvoll erscheint, soll bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden. Dabei darf der soziale Wohnungsbau nicht außer Acht gelassen werden.

Für eine sichere B9 am Langenberg

Ein ausreichend großer Verkehrskreisel statt einer ausladenden Brücke ist eine schnelle, kostengünstige und naturschutzrechtlich angemessene Lösung, um die Verkehrssituation zu entschärfen.

Für Kultur und Lebensqualität

Zur Steigerung des Erholungs- und Freizeitwerts des Bürgerparks unterstützen wir die von den Bürger*innen eingebrachten Vorschläge. Dazu gehört ein abwechslungsreiches Kulturprogramm, die Erneuerung der Minigolfanlage und des Boule-Platzes, das Café am See und vieles mehr.

URL:http://www.gruene-woerth.de/kommunalwahl/